Veranstaltungen

Aktuelles

Unsere Ausstellung haben wir mit einem lachenden und einem weinenden Auge beendet und der Park ist wieder geschlossen.
Das lachende Auge, weil natürlich alles fett viel Arbeit war und wir nun auch mal wieder am Wochenende zu Hause anzutreffen sind…
Das weinende Auge, weil es einfach so unfassbar großartig war. So viele tolle Menschen, die wir kennengelernt und mitgemacht haben. Danke unserem Dachverein Haus der Alfterer Geschichte, dass Ihr unsere Flausen im Kopf unterstützt, danke dem Schlossherrn Simeon Graf Wolff Metternich zur Gracht, für das Vertrauen, den Park nutzen zu dürfen, danke den Gedok Bonn Künstlerinnen, wo wir so stolz sind, dass einige der großartigen Werke verkauft wurden und ein neues zu Hause gefunden haben. Danke an Stephanie Huthmacher und Ursula Hoffmann, dem fantastischen Chansonkabarett Grün & Huth, Ihr habt unsere Vernissage gerockt! Danke den Musikern, die unser Angebot des offenen Proberaums an den Wochenenden genutzt haben, Anke Fengler und Co., Annette Möhle mit den Sábado Do Samba Trommlern, zuletzt am Sonntag, der wunderbare Steve H. Stevens mit der Band „Acousticate“. Danke der Freilichtbühne Alfter für das Ausleihen der Sitzhocker für den Park, sowie Thomas Häußler für die Veranstaltungstechnik. Danke für den Gaumengenuss und den Gastro-Support an der Vernisssage und den fünf Wochenenden mit großartigem  Wein und mehr von Michael Baumgartens DelikArt aus dem Rheinischen Landesmuseum Bonn. Bei unserer kleinen Dankeschön-Finissage, danke dem Tausensassa Josef Schmidt an der Posaune und dem Hirschbach-Duo an den Saxofonen aus Ahrbrück. Danke für die leckere Unterstützung von der Genuss-Schule mit Constanze Schnitter. Und und und…
Alles bleibt in Erinnerung. Jetzt wird noch aufräumt, die Kunstwerke werden abgebaut und der Park wieder zurückgegeben.
Wir hoffen, es hat gefallen, wir sind in Gedanken schon bei der nächsten Veranstaltung. Daumen drücken, dass die Anträge durchgehen, dann wird es im kommenden Jahr spektakulär, versprochen.
 

Stay tuned!